Pressemitteilung

Innovation im Bereich Food Tech ist nötig – und mit HUNGRY VENTURES möglich.

Berlin, 17. November 2018

Nestim GmbH launcht die Food Innovation Plattform HUNGRY VENTURES als operativen Partner für Startups und Corporates.

Die Nestim GmbH ist als Matchmaking Company seit vielen Jahren Berliner Brückenbauer zwischen Startups und etablierten Unternehmen (Corporates). Nach erfolgreicher Durchführung des Food- Accelerator Venture Camp und diversen Food-Company-Building Aktivitäten fiel die Entscheidung zur Bündelung der internen Kompetenzen in einer neuen Einheit:

„HUNGRY VENTURES kombiniert als FoodTech Company Builder bestehende Ansätze, Ideen und Technologien zu neuartigen Produkten und Lösungen. Unser Motto ist dabei immer Incubation by Combination – wir setzen auf die Kombination existierender Potentiale und inkubieren nicht unreflektiert. In der Regel bedeutet dies konkret die Verknüpfung von Ressourcen aus unserem Mittelstand- und Corporate-Netzwerk mit Technologie und Startups“, sagt Founding-Partner Prof. Dr. Bastian Halecker über die neue Einheit, die in engem Austausch mit den Berliner Hochschulen Beuth und HTW steht.

„Ein bloßes Verknüpfen von Ressourcen schafft allerdings noch keine neue Lösung. Unser interdisziplinäres Team unterstützt deshalb als operativer Partner die Innovations- und (Aus-)Gründungsvorhaben von Corporates. Ähnlich wie bei den von uns unterstützten Startups, bei denen wir aktiv bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee mitwirken, starten wir stets fokussiert und mit einem konkreten Problem. Unsere Arbeit reicht entsprechend von der Ideenfindung, über das Austesten der Hypothesen und Prototypen bis hin zur (Aus)Gründung eines eigenständigen Ventures.“

Der Zeitpunkt für den Launch von HUNGRY VENTURES ist wohlgewählt:

Food ist der größte Markt der Welt und wandelte sich in den letzten Jahren in zunehmender Dynamik. Ein prognostiziertes Wachstum des Food Tech-Sektors auf 250 Milliarden US-Dollar bis 2022 schafft riesiges Potential für alle Beteiligten: Während das physische Produkt Food nur schwer digitalisierbar ist, wird es der gesamte Weg „vom Acker bis zum Teller“ entlang der Wertschöpfungskette jedoch bald sein.

Die Sensibilisierung der Konsumenten verlangt deshalb ein weiterführendes Denken bei der Herkunftsnachverfolgung, Nahrungsmittelverfügbarkeit und Produktherstellung – ein Paradigmenwechsel für den HUNGRY VENTURES frühzeitig die richtigen, innovativen und technischen Lösungen erarbeiten kann. Ausreichend bewiesen haben sie die Wirksamkeit ihrer kombinatorischen Intelligenz bereits bei ihren Portfolio-Companies Crema de CaféKarl Karlo und How I Like.

HUNGRY VENTURES möchte von seinem Standort im Edeka FOOD TECH CAMPUS Berlin die Weichen in Richtung Zukunft der FoodTech-Branche u.a. mit Fokus auf Nutrition, Wellness und Health stellen und maßgeblich die Entwicklung des Marktes mitbestimmen – ein Zugewinn an Innovation für Startups und Corporates ist demnach gewiss.

Kontakt

Pressekontakt:

Deborah Bloomfield
deborah@hungry-ventures.com


Weitere Informationen:

Prof. Dr. Bastian Halecker, Geschäftsführer
bastian@hungry-ventures.com